Weine
Weine

Zur Weinkarte der Quinta D'Amares gehören die folgenden Sorten: Vinho Verde DOP und Landwein aus dem Minho mit g. A.

Die Quinta de Amares hat eine Fläche von ca. 50 Hektar und befindet sich im Herzen des Vinho Verde-Weinbaugebiets, im kleinen Dorf Sto. André de Rendufe in der Gemeinde Amares, in einer Gegend mit tief verwurzelten historischen und religiösen Traditionen. Die an das Kloster Rendufe angrenzende Quinta ist durch ihre Ausrichtung nach Süden sonnig und profitiert von einzigartigen Wetterbedingungen. Auf unserem Weingut verfügen wir dank der Kombination der drei Elemente, Erde - Klima - Reben" über besondere Voraussetzungen zur Herstellung von Weinen von außergewöhnlicher Qualität. 

Diese bereits unzählige Male ausgezeichneten jungen Weißweine, die in vier Varietäten aus ausgewählten Trauben der Rebsorten Loureiro, Alvarinho, Arinto und Trajadura hergestellt werden, werden Sie aufgrund ihrer ganz besonderen Eigenschaften mit Sicherheit begeistern und überzeugen. Sie sind von einem hellen Zitronengelb, klar und leuchtend, haben ein fruchtig-harmonisches Aroma und einen milden und leicht trockenen Geschmack.

 

logo_bg
Von hellem zitronengelb, klar und leuchtend
Von hellem zitronengelb, klar und leuchtend Diese jungen, bereits mehrfach ausgezeichneten Weißweine werden aus verschiedenen Sorten sorgfältig ausgewählter Trauben hergestellt. Ihren einzigartigen Aromen werden Sie bestimmt begeistern und überzeugen.
galeria
galeria
galeria
Galerie ansehen
Die Rebsorten der Quinta D´Amares-Weine
Alvarinho
Alvarinho
Alvarinho ist eine der herausragendsten portugiesischen weißen Rebsorten. Sie ist sehr alt, von außergewöhnlicher Qualität, jedoch von geringer Ernte. Die aus ihr erzeugten Weine sind sehr aromatisch und bewahren trotz eines hohen Alkoholgehalts eine sehr ausgewogene Säure. Sie haben ein ganz charakteristisches florales und fruchtiges Profil mit Noten von Linde, Zitronenmelisse, Geißblatt, Pfirsich, Grapefruit und Apfel. Auf ihr beruht der Erfolg der ersten portugiesischen Rebsortenweine.
Loureiro
Loureiro
Die Loureiro-Rebe hat für die Beliebtheit des weißen Vinho Verde im In- und Ausland in den letzten Jahrzehnten eine wesentliche Rolle gespielt. Sie stammt ursprünglich aus dem Lima-Flusstal, wird aber fast im gesamten Vinho Verde-Gebiet angebaut. Wie auch Alvarinho ist Loureiro eine Rebe von großer Charakterstärke und wird daher oft zur Herstellung von Weinen aus nur einer einzigen Rebsorte („Rebsortenwein") verwendet. Der Loureiro-Wein hat einen hohen Säuregehalt und sehr ausgeprägte florale und fruchtige Aromen. Sie ist wohl eine der aromastärksten portugiesischen Rebsorten und hat Noten von Lorbeer (portugiesisch loureiro), Linde, Akazie, Orange und Pfirsich.
Arinto
Arinto
Arinto, auch bekannt als Pedernã oder Arinto de Bucelas, ist eine sehr edle und eine der ältesten und traditionsreichsten Rebsorten Portugals. Eines ihrer Hauptmerkmale ist ihre Vielseitigkeit und die Fähigkeit, sich an verschiedene Klimazonen und Böden anzupassen. Sie wird daher in fast allen Weinbaugebieten angebaut und oft bei der Herstellung von den aus mehreren Sorten bestehenden Mischweinen verwendet. Einer der großen Vorzüge der aus ihr erzeugten Weine ist ihre Säure, dank der Qualitätsweine gewonnen werden, die von samtigen Noten und fruchtigem Aroma geprägt sind, von denen sich mineralische Noten und Noten von grünem Apfel und Zitrone abheben.
Fernão Pires
Fernão Pires
Fernão Pires ist eine der am häufigsten angebauten weißen Rebsorten Portugals. Sie reift sehr früh und wird aus diesem Grund schon früher als die anderen portugiesische Rebsorten gelesen. Da sie sehr frostempfindlich ist, entwickelt sie sich am besten auf fruchtbaren Böden in einem gemäßigten oder heißen Klima. Die Sorte hat einen starken Alkoholgehalt und eine geringe oder mittlere Säure, daher haben die mit dieser Rebe erzeugten oder gemischten Weine intensive florale Aromen. Die für sie typischen Aromadeskriptoren schwanken zwischen Limette, Zitrone, aromatischen Kräutern, Rose, Mandarine und Orange.
Padeiro de Basto
Padeiro de Basto
  Diese Sorte ist in der Region wenig verbreitet. Sie wird vor allem in der Teilregion Basto angebaut und kann mittlerweile auch in den Teilregionen Ave und Cávado empfohlen werden. Sie erzeugt Weine mit einer hellrubin- bis rubinroten Farbe, zarten und blumigen Aromen und einem harmonischen Geschmack.
Vinhão
Vinhão
Vinhão wird im gesamten Weinbaugebiet wegen ihrer Qualität angebaut und weil sie die einzige Färbertraube dieser Region ist. Ihre Weine haben eine intensive, granatrote Farbe und ein weiniges Aroma, in dem Waldfrüchte (Brombeere und Himbeere) dominieren. Sie haben einen weinigen, vollmundigen Geschmack und sind leicht adstringierend.
Touriga Nacional
Touriga Nacional
Touriga Nacional ist eine sehr kräftige und ertragreiche Rebsorte, die dunkelrote, füllige, kraftvolle Weine mit außergewöhnlichen aromatischen Eigenschaften hervorbringt. Sie haben oft Noten von Brombeeren, Heidelbeeren, Piniennadeln und Wildblumen (Lack-Zistrose und Rosmarin).